Suchen:

Webspace für die Homepage

Webspace ist einfach der Speicherplatz, auf den man im Internet zugreifen kann. Diesen kann man sich kaufen in verschiedenen Varianten, oder man nutzt die kostenlosen Zugaben von Kommunikationsanbietern wie Arcor, Telekom oder den Schwedter Stadtwerken. Diese Anbieter lassen allerdings nicht viel zu, sprich bieten nur die Möglichkeit statische HTML-Dateien hochzuladen. Sie sind für Vereinsseiten praktisch nicht zu empfehlen. Es sei denn, man hat genug Zeit zur Bearbeitung der HP und verzichtet auf Interaktivitäten.
Ein normaler Webspace sollte Folgendes bieten: aufschaltbare Domain (www.meinVerein.de), aktuelle PHP-Version (für ausführbare Scripte wie Gästebuch, Kontaktformular u.s.w.), SQL-Datenbank (für einige Scripte wie Forum, News), FTP-Funktion zum Hochladen von Dateien und Emailadressen inkl. Webmail.

Kostenlos und Werbefrei

Dies alles kann man sogar kostenlos und werbefrei haben. Je nach den eigenen Ansprüchen bekommt man einen sehr guten Service bei www.spacequadrat.de, www.bplaced.net (dort läuft u.a. diese Homepage hier) und www.lima-city.de.

  • Lima-City bietet erstmal nur einige Grundfunktionen, die man durch einmalige geringe Zahlungen oder durch zahlreiche Beiträge im dortigen Forum erweitern kann. Das hat gewisse Vorteile für die Serverperformence, die nicht für jeden User bereit gehalten werden muß.

  • Spacequadrat wird hobbymäßig von engagierten Leuten betrieben, die sich echte Mühe geben. Der Space läuft, ist immer auf dem neuesten Stand und man erhält im Forum immer schnelle technische Hilfe und Unterstützung.

  • Gleiches gilt für Bplaced, welches allerdings sehr überlaufen ist. Es werden dadurch sehr viele User und Dienste auf einen Server gepackt, der manchmal dadurch ins schlingern geraten kann. Aber bisher habe ich kaum bemerkenswerte Probleme mit meiner Sportseite und bei technischen Problemen reagiert der österreichische Betreiber (Server stehen in Deutschland) recht schnell.

  • Ein praktisch gleichgearteter Service ist www.xwsnet.de. Zwar nicht kostenlos, aber unschlagbar günstig. Extra nur für Vereine und Privatpersonen, ohne unnötigen Schnickschnack. Man sollte sich dort also schon ein wenig auskennen im Metier.

  • Achtung ! Um die Server nicht übermäßig zu belasten sind bei den kostenlosen Anbietern manche Sachen nicht erlaubt z.B. das Betreiben von Chats oder Bilderuploaddienste, die mehr als die eigene Homepage bedienen oder Onlinespiele. Weiterhin können auch Scriptfunktionen beeinträchtigt sein durch sicherheitsrelevante Servereinstellungen oder zeitliche Ausführungsbeschränkungen. Auch gelten meistens Größenbeschränkungen für Dateien, insbesondere Bilder und Videos. Sicherheitsbackups und Datenkopien müssen immer selber durchgeführt werden, da die Betreiber keine Sicherheit garantieren. Aber auch Sie legen im eigenen Interesse Kopien von ganzen Serverstrukturen an. Man kann also im Ernstfall Glück haben und nach Anfrage erhält man vielleicht sogar ohne eigenes Backup die Daten seiner Homepage zurück. Aber garantiert ist dies nicht. Daher immer erst die AGB’s und FAQ’s lesen bevor man sich entscheidet. Dies erspart von vorn herein Ärger und gibt Sicherheit.

    Werbefinanzierter Webspace

    Kostenlosen Webspace gibt es auch in Unmengen, dann aber werbefinanziert u.a. bei Lycos oder der ehemaligen Tochter Tripod, die nun unter www.multimania.de zu erreichen ist. Als Ableger von Bplaced möchte sich gerade ein neuer werbefinanzierter Dienst  www.square7.ch etablieren.
    Man bekommt dort reichlich und gute Ausstattung um sich interessant zu machen. Von diesen Diensten rate ich aber für Vereine generell ab, da die von mir vorher benannten Anbieter einfach besser sind, auch wenn der Webspace dort kleiner sein sollte. Gelangt man dort an eine Grenze, lassen auch viele Betreiber mit sich reden und stocken den Webspace weiter auf ohne Mehrkosten.

    Die Domainnamen wie www.meinVerein.de gibt es bei allen bisher benannten Anbietern allerdings nie kostenlos. Es handelt sich dann immer um eine Subdomain wie z.B. meinVerein.Anbieter.de. Bei Aufschaltung einer eigenen Domain werden zwischen 6 und 12 Euro pro Jahr dafür fällig. Dies kann ich immer günstig bereitstellen durch den Kontakt zu verschiedenen Anbietern. Aber auch dort gibt es Unterschiede im technischen Bereich und somit im Preis. Domain ist nicht gleich Domain.

    Bezahlter Webspace (alles drin, alles dran)

    Die Beste aller Lösungen ist allerdings bezahlter Webspace. Bei den führenden Markenanbietern wie Strato (www.strato.de), Schlund - bekannt unter dem Namen 1&1 (www.schlund.de, www.1und1.de), Hosteurope (www.hosteurope.de) u.s.w. bekommt man verschiedene Pakete, die alles Notwendige enthalten, zusätzlich einer Sicherheitsmöglichkeit mit Backupsystemen. Selbst bei gravierenden Serverschäden kann man so mit wenigen Mausklicks seinen Webspace wieder herstellen. Und fast alle bieten Homepagebaukästen und verschiedene Scripte (Foto- und Videohosting, Blogs, Gästebuch, Shops u.s.w.) mit an. Bei einigen Anbietern wie Strato und Hosteurope bekommt man sogar eine FAX-,SMS-,Voice-funktion und ein Kontingent (je nach Paket) von kostenlosen SMS-Nachrichten gleich mit dazu. Und die Preise sind vertretbar ab 3 Euro pro Monat inkl. Domainnamen.

    Mein persönlicher Tip sind allerdings Hosterplus (www.hosterplus) und One (www.one.com). Hosterplus ist eine aufstrebende Firma aus Saalfeld/Ostdeutschland und One ist ein weltweit operierendes dänisches Unternehmen. Die Startangebote beider sind zur Zeit preislich kaum zu unterbieten und man erhält dafür alles, was man benötigt. Die Kosten liegen bei etwa 25 Euro pro Jahr je nach Paket. Bei One.com zahlt man im ersten Jahr sogar nur die 14,95 Euro Setupgebühr. Gleiche Startangebote machen aber auch andere Unternehmen. Wenn man sich als Unwissender nicht verwirren lassen möchten, dann benötigt man unbedingt kompetente Beratung.

    (DS 2009)


    powered by CMBasic