Suchen:
Home Navigationspfeil Eigene Vereins-HP Navigationspfeil Livemeldungen

Livemeldungen

Das Thema habe ich wegen zahlreicher Anfragen vorgezogen. Gerade Sportvereine möchten Live oder zeitnah vom aktuellen Spielbetrieb berichten, sind aber oftmals durch die Reisen ohne Möglichkeit. Das sollte heutzutage nicht mehr das Problem sein. Nur wie kann man es einfach und praktikabel bewerkstelligen. Und vor allem - wie halte ich die Kosten niedrig. Im Folgenden werde ich verschiedene Varianten vorstellen und erklären. Ein Mobilfunkvertrag inkl. Netbook und USB-Stick ist da natürlich die Highend- aber nicht immer die beste Lösung und dazu mit ca. 30 Euro im Monat bei 2-Jahresverträgen die teuerste Variante. Wichtig ist wieder einmal - was will ich damit machen ? Nur kurze Infos weitergeben oder gleich ganze Spielberichte inkl. Foto ?

Kurznachrichten per SMS/MMS/EMAIL

Über die Jahre hält sich die SMS im mobilen Bereich hartnäckig an der Spitze der Anwendungen. Sie ist unkompliziert und bedarf keiner umständlichen Einstellungen und gewährleistet einfache Bedienbarkeit. Und sie sieht halt überall gleich aus.
Um SMS-Kurznachrichten auf die Homepage zu bringen, muß man die Dienste eines Anbieters nutzen.

Folgende 3 Ticker hatte ich selber bereits in umfangreicher Nutzung:

1. Der aus meiner Sicht einfachste und beste Anbieter ist www.sms2box.de . Dort bekommt man einen zuverlässigen SMS-Ticker. In der kostenlosen Variante läuft zu Beginn ein kurzer Werbevorspann. Für knapp 10 Euro im Jahr wird die Werbung entfernt und der Ticker bietet dann zusätzlich noch einen RSS-Feed. Farblich und in einigen anderen Punkten ist er an die eigene Homepage anpaßbar. Man kann ihn als Laufband von rechts nach links oder von unten nach oben laufen lassen. Seit Kurzem gibt es auch eine fest stehende Variante. Die Scripte zum Einbau werden angezeigt. Wer einen Ergebnisticker realisieren möchte, der müßte sich dann um weitergehenden Code  oder eine Meta-Angabe im Header der Homepage selber bemühen, denn dieser Ticker aktualisiert sich nicht selbständig.

2. Der Handy-Ticker auf http://webdesign.weisshart.de greift eigentlich auf eine Emailfunktion des Handys zurück. Mit jedem Handy kann man SMS als Email versenden. Der Service muß allerings extra freigeschaltet werden. Wie das geht kann man hier lesen. Zwischenanbieter wie O2 oder ehem. Debitel oder Talkline haben Ihre eigenen Nummern, prinzipiell funktioniert es aber genauso. Dieser Service kostet allerdings bei ausgehender und eingehender Email ca. 19 Cent. Wer nur gelegentlich sendet, der hat damit kein Problem. Der Service funktioniert zuverlässig. Der Weisshart-Ticker kann kostenlos, aber auch mit einem besseren Service preisgünstig genutzt werden. Ein weiterer Dienst ist dort das Versenden von Bildern per MMS an die Homepage. Es funktioniert adäquat dem Handy-Ticker. Auch hier werden die Scripte zum Einbau mitgeliefert. Auch ein Script für eine selbständige Aktualisierung kann man dort finden.

3. Wer ein Webspacepaket beim Anbieter Strato hat, dem steht dort ein mobiles Weblog zur Verfügung, welches über MMS oder Email bestückt werden kann. So gelangten z.B. die Bilder unter www.schwedter-sport.de neben den Liveticker. Allerdings sollte die Nachricht vorher als Vorlage gespeichert werden, da die notwendige Eingabe von User/Passwort/Überschrift sehr aufwendig ist. Dafür kann dieser Dienst einfach an die eigene Homepage angepaßt werden, sofern man einige Grundkenntnisse in HTML und CSS besitzt. Die Bilder sind nahezu in Echtzeit auf der Homepage. Andere Markenhoster bieten ähnliche Services. Man sollte sich vor Abschluß eines Webspacepaketes also dahingehend informieren.

Weitere Dienste konnte ich nicht testen. Unter www.t3st3r.de soll es eine eigene Homepage mit einem SMS-Ticker geben. Eine Anmeldung schlug bei mir aber fehl. Unter www.mysmsticker.de konnte ich mich zwar anmelden, kam dann allerdings auch nicht weiter. Den Service www.smsticker4you.de konnte ich bisher noch nicht testen, scheint aber auch zu funktionieren.
Weitere Möglichkeiten findet man bei Firmen, die verschiedene SMS-Gateways anbieten. Der Laie sollte sich davon aber fern halten, weil diese Dienste oftmals auf andere,  eher gewerbliche Bereiche, zugeschnitten sind. Beispielgebend möchte ich da www.smsevents.de und www.teammessage.de nennen. Teammessage bietet auch eine komplette Anpassung des Tickers an die Homepage an hier nur ein Beispiel.

Live mit Twitter & Co.

Aktuelle Änderung: Facebook und Twitter bieten momentan keine RSS-Feeds an. Bei Twitter gelangt man lediglich in der alten Version zu einem Feed mit den Tweets. Ob und wann das wieder geändert wird, entzieht sich jeglicher Kenntnis. mehr dazu auf www.heise.de . Das ist bitte im folgenden Text zu beachten. Dafür bietet Twitter allerdings inzwischen alles für einen Live-Ticker für die Homepage. Dies arbeite ich gerade aus. Mehr in den kommenden Tagen und dann hier.

Die sozialen Netzwerke wie Twitter, Facebook, Myspace, Google-Buzz oder auch Blogs vom Googledienst Blogger  bieten auf Grund Ihrer mobilen Vernetzung mehr oder weniger gute Möglichkeiten für Liveberichte. Da in Deutschland die SMS-Bestückung dieser Dienste nur bedingt möglich ist, muß man auf Email zurückgreifen, was natürlich eine mobile Internetflat (zu erhalten bei Schwedter Sport für 5 Euro monatlich über Base/E-plus) voraussetzt. Fast alle neuen Handys bieten so genannte Apps oder Widgets für diese Dienste an, sodaß die Bestückung ein Kinderspiel ist.
Twitter ist für Kurzmeldungen am besten geeignet und kann über Handy mit den bereits genannten Apps/Widgets oder per Email bestückt werden. Letzteres ist nur über einen externen Service wie Twittermail möglich. Dafür aber auch mit mehr als 140 Zeichen. Desweiteren leitet Twitter bei einem Zugriff mit einem mobilen Endgerät gleich auf die Mobile-Version weiter und spart somit Datenvolumen.
Ein Blog bei Blogger.com ist auch zu empfehlen. Die Performence ist gut und man kann gleich Bilder per Email hochladen.
Die anderen Dienste sind auf Grund zahlreicher Unzulänglichkeiten wie komplizierte URL-Adressen, unübersichtliche Anordnungen, aufwendige Erstellung u.a. nicht zu empfehlen. Bei Facebook wird auch nur der Emailbetreff angezeigt. Letztendlich funktionieren aber alle Dienste irgendwie.
Problematisch ist bei allen aber die Aktualität. Besonders am WE sind sie stark beansprucht, sodaß Meldungen verspätet oder gar nicht ankommen. Nachteilig gilt für alle Dienste - sie führen von der eigenen Homepage weg, was beim User eher für eine Bindung an den sozialen Dienst, als an den Verein sorgen könnte.

Wer allerdings nach einer feinen Lösung für das direkte Einbinden in die bereits bestehende Vereinshomepage sucht, der muß die jeweiligen RSS-Feeds nutzen. Handarbeit ist da angesagt. Außerdem benötigt man ein Script, welches die Feeds in Echtzeit ausliest. Feedreader in einem Strato-Paket z.B. cachen sehr stark und machen einen Livebetrieb nahezu unmöglich. Wie die Feedreader in einem von den Vereinen häufig genutztem Joomla-CMS (oder andere CMS) reagieren, entzieht sich meiner Kenntnis.  Abhilfe schafft aber u.a. der Dienst Easy.RSS . (EasyRSS hat zum Maerz 2011 seinen Dienst aus rechtlichen Gründen eingestellt. Ersatz gibt es unter http://www.feed-generator.pfalzonline.de/generator.php ) Er ließt Feeds in Echtzeit aus, daher gelangt eine neue Nachricht sofort auf die Homepage.

Die eigene und sonstige Lösungen

Die beste Lösung in puncto Verfügbarkeit, Design und Handhabung verspricht eine eigene Anwendung. Geeignete kostenlose PHP-Scripte finden sich allerdings nicht häufig im Netz. Das einzige von mir gefundene deutschsprachig dokumentierte PHP-Script von Markus Fraikin lief bis vor kurzem auf Schwedter Sport zur vollsten Zufriedenheit. Dieses Script ist allerdings schon älter und wurde vom Programmierer aus dem Netz genommen. Bei Bedarf kann ich allerdings die Dateien noch vermitteln. Das Script wird über Email (im Textformat bestückt), hat aber mit Mails von aktuellen Handys doch seine Probleme. Daher erfolgte auch der Wechsel auf Schwedter Sport hin zu einem neuen Ticker.
Die Erstellung einer eigenen Anwendung sollte auch möglich sein. Zahlreiche freie Programmierer bieten ihre Dienste im Netz an. Die Aufgabe, ein Emailpostfach auszulesen und anzuzeigen dürfte keinen vor größere Probleme stellen, sodaß man je nach Wunsch und Umfang des Scriptes relativ preisgünstig eine eigene Lösung erhalten kann.

Eine weitere einfache Lösung für einen Liveticker bieten eine Shoutbox oder auch manche Gästebücher. Wenn man sowieso mobiles Internet hat, dann kann man auch solche Lösungen nutzen.
Für Schwedter Sport nutze ich seit neuestem eine Shotbox von www.speechtools.de . Diese ist eigentlich mehr als eine einfache Shoutbox. Sie lief bereits vorher 2 Jahre zuverlässig als Chat. Möglich macht das moderne Ajax-Technologie, die dafür sorgt, daß sich die Box bei neuen Einträgen selbständig aktualisiert. Die Box kann einfach designed werden und bietet in der Administration zahlreiche Features wie einen RSS-Feed, eigene Smilies (und somit Grafiken für Sportsymbole), auf Wunsch Passwortschutz, IP-Sperre und einen guten Support des Anbieterteams. Sie wird auch ohne Probleme in Handybrowsern angezeigt. Dort könnte es allerdings passieren, daß eine Aktualisierung aus technischen Gründen nicht erfolgt. Wegen einer Volumenkontrolle ist dies bei Handys sogar vorzuziehen. Werbefreiheit erlangt man durch ganze 6 Euro im Jahr für einen Premiumaccount. Dies ist der Service allemal wert.
Auch einfache Gästebuchscripte wie dieses auf meinem Vereinsportal hier können mit mobilem Internetzugriff die Dienste eines Livetickers erfüllen. Gut geeignet sind Gästebücher mit RSS-Feed, die man dann wieder so einbinden kann, wie in diesem Artikel bereits erwähnt. Ein Gästebuch mit Feed findet sich allerdings selten. Unter www.smartgb.com/ gibt es eines. Im Gästebuch selber ist in der kostenlosen Variante zwar Werbung integriert, aber im Feed konnte ich noch keine entdecken. Ich nutze es auf www.fussballarchiv-schwedt.de , Dort könnt Ihr es Euch einmal anschauen. Die letzten Gästebucheinträge sind über den Feed integriert. Ein Schutz vor Fremdeinträge ist mit der Geheimhaltung des URL relativ gut gewährleistet.

Abschließend sei gesagt, daß mit einem erschwinglichen mobilen Internet für Handys und andere mobile Endgeräte, zahlreiche Möglichkeiten erhalten hat, mobilen Inhalt auf seine eigene Homepage zu integrieren.


powered by CMBasic