Suchen:
Home Navigationspfeil Vereinsarbeit Navigationspfeil Flyer selbst gemacht

Flyer selbst gemacht

Im Folgenden werde ich versuchen Euch Tipps zu geben, wie Ihr Euren eigenen Flyer als Werbemittel erstellen könnt. Es ist dabei wichtig, daß Ihr nur Bilder und Grafiken benutzt, die nicht das Urheberrecht oder Persönlichkeitsrecht mißachten. Dies wird aus Zeitgründen hier nicht behandelt. Es wird die Erstellung eines druckbaren Flyers erörtert. Flyer für die Homepage können aus dem Endprodukt komplikationslos erstellt werden. Umgekehrt ist dies nicht der Fall. Es geht hier lediglich um einen Leitfaden zur Flyererstellung. Daher werde ich Euch diverse Programmfunktionen nicht erläutern. Das ufert aus und lenkt ab. Außerdem kenne ich nicht alle Programme. Fragen dazu könnt Ihr im Forum von www.schwedter-sport.de stellen.

Grundlagen:

Ihr benötigt ein Bildbearbeitungs-, Grafik-, oder DTP-Programm. Notfalls gehen auch spezielle Grußkartenprogramme oder Officepakete wie Word oder Open-Office. Vorteilhaft wäre ein integrierter PDF-Export und die Umwandlung in den CMYK-Farbmodus für die Druckerei. Habt Ihr ein solches nicht zur Hand, schafft auch ein installierter PDF-Druckertreiber wie Free-PDF auf Basis von Ghostscript Abhilfe. CMYK ist bei reinen Bildern nicht unbedingt notwendig und die Druckereien haben eine Konvertierung fast immer mit im Preis. Es kann aber zu Farbabweichungen kommen. Aber am Besten Nachfragen. Ebenso bei den Maßen der zu liefernden Druckdatei. Oftmals reicht eine Datei in Standartmaßen DIN Lang oder A6 nicht aus, da ja Farben bis zum Rand reichen müssen. Weil die Maschinen nicht randlos drucken, muß beschnitten werden.

Erste Gedanken:

Macht Euch vorher Gedanken über Texte und genutzte Bilder. Achtet dabei auf die bevorzugte Farbnote (rot, weiß, dunkel, hell o.a.). Schreibt Euren Text vor und bedenkt dabei, daß nicht zu viele Inhalte darin vorkommen. Mehr als 4 - 5 Angaben sind im Normalfall nicht notwendig. Das wären Was? Wo? Wann? Mit wem? - eventuell noch Preise und Vorverkaufsstellen bei Veranstaltungen. Schriftgrößen nach Wichtigkeit zuordnen. Mehr als diese 4 bis 5 Angaben werden in der Regel vom Menschen nicht wahrgenommen und schon gar nicht gedanklich behalten. Bedenkt, Eure Angaben können auf 1 Seite oder 2 Seiten erfolgen. Angaben über Veranstaltungen sollten natürlich komplett auf eine Seite. Teilnehmende Künstler eventuell auf die Rückseite. Für die Rückseite müßt Ihr Euch da event. etwas Separates einfallen lassen wie Schriftzüge mit der Erreichbarkeit (Domain) Eurer Vereins-HP oder vielleicht Sponsorenlogos zur Finanzierung. Aber das Grundesign sollte auf beiden Seiten gleich sein. Es ist auch ratsam - Flyer im Design der Vereinshomepage zu halten oder zumindest anzugleichen und Gleiches mit anderen Drucksachen wie Eintrittskarten, Programmheften, Briefpapier u.s.w. zu standartisieren.

Beispiel für eine Rückseite:

1298552191_flyer2.jpg

Nun gehts los:

Flyergröße: Es gibt 2 hauptsächlich genutzte Größen für gedruckte Flyer. Einmal A6 (Postkartengröße) und DIN lang. Einen Flyer solltet Ihr grundsätzlich druckoptimiert erstellen, d.h. wenigstens mit 300 DPI Auflösung. Bei vielen Programmen wird beim erstellen eine Auswahl zwischen Monitor und Druck angezeigt. Wollt Ihr keinen druckbaren Flyer, dann reicht auch die Monitorauflösung.

Erstellt ein neues Bild im entsprechenden Format nach Auswahl in Eurem Programm oder etwa 10,5 x 14,8 cm für A6 oder 9,8 x 21 cm für DIN Lang oder nach Datenvorlage der Druckerei.

1298485377_hilfe1.jpg

Färbt den Hintergrund nach Euren Vorstellungen ein. Später werden Varianten dazu getestet, aber erstmal reicht ein einfacher Hintergrund in einer Farbe. Die Programme arbeiten mit sogenannten Ebenen oder Objekten. Das müßt Ihr so verstehen als ob Ihr mehrere Blätter Papier mit verschiedenen Texten oder Bildern übereinanderlegt. Diese könnt Ihr frei positionieren (links,rechts,oben,unten) oder anordnen (Vor- oder Hintergrund oder eine Lage dazwischen). Richtet Euch Hilfslinien für den Rand ein und ein Raster zum Positionieren.

Nun könnt Ihr Bilder und Text einfügen. Das geht mit Bildern entweder über eine Importfunktion oder die Zwischenablage von Windows, wenn das Bild im Programm geöffnet ist. Dazu muß das Bild oder der Bildbereich markiert sein.

1298485405_hilfe3.jpg

Gebt Euren Text ein. Verwendet nur 1 Schrift pro Flyer. Nur in ganz bestimmten Ausnahmen solltet Ihr eine zweite Schrift verwenden. Nutz diese eine Schrift in allen Größen, passenden Farben, Stärken (Dicke) oder Formen (kursiv=schräg, unterstrichen) und kreiert vielleicht einen grafischen b.z.w. räumlichen Effekt (Schatten, Relief, Gravour). Wenn die Lage Eures Bildes klar ist, dann könnt Ihr Euren Text noch verformen (Wellenform, Verjüngung= Breit nach schmal). Probiert Euch aus. Bereits hier entscheidet sich, wie Euer Flyer letztendlich wirkt. Die Varianten sind trotz weniger Möglichkeiten, total vielfältig und wirken recht unterschiedlich.
Ordnet stets Text über Bild an und nutzt eventuell transparente (durchsichtige) Einstellungen bei Überlagerungen. In der Regel sollten Überlagerungen allerdings nicht vorkommen.
Bilder nur in Ausnahmefällen oder ganz dezent verwenden, wenn dies für den eigentlichen Zweck des Flyers notwendig ist. Grafiken sind oftmals in der Vereinsarbeit vorzuziehen.
Habt Ihr Text und oder Bild positioniert, dann gehts noch einmal an den Hintergrund. Hiebei solltet Ihr dezente Farbverläufe verwenden. Die Programme liefern häufig fertige Hintergrunddesigns und Verläufe, die Ihr abändern könnt nach Wunsch. Probiert möglichst viele Varianten. Es ist manchmal unglaublich, wie sich der Gesamteindruck eines Flyers verändern kann. Und wenn Ihr einen passenden Hintergrund dann gefunden habt, ja dann war’s das schon. Gleiches nochmal mit der Rückseite (siehe nebenstehendes Bild) und das Speichern nicht vergessen. Dann wars das schon. Wenn Ihr keine Ideen für die Rückseite habt, dann spricht nichts dagegen, die gerade erstellte erste Seite noch einmal identisch zu verwenden. Dies ist allemal besser, als eine mißlungene Rückseite.

1298485427_hilfe4.jpg

1298488491_hilfe6.jpg

1298488456_hilfe5.jpg

Weitere Hintergrundbeisspiele:

1298488535_hilfe7.jpg

1298488639_hilfe8.jpg

1298491244_hilfe11.jpg
1298491287_hilfe14.jpg

1298491313_hilfe17.jpg

1298491336_hilfe18.jpg

Zuletzt ein Beispiel mit Bild als Hintergrund. Damit das Bild die Schrift nicht unterlegt und vom Text ablenkt, das Bild leicht unscharf machen und Text vielleicht mit Quadraten oder anderen Formen unterlegen.

Nun ist Euer Flyer erst einmal fertig. Für die Druckerei sind vielleicht noch weitere Arbeiten nötig. Demnächst dazu mehr. Aber abschließender Tip. Bilddateien unkomprimiert abspeichern oder JPEG's mit 100 Prozentiger Qualität. Nur so bleibt Euch beste Qualität zum Druck erhalten. Wenn Ihr dann ein PDF für die Druckerei erzeugt, dann wird erneut Komprimiert. Dort geht allerdings dann nicht so viel verlustig.

 


powered by CMBasic